Home
Aktuelles
Vorstand
Kuratorium
Satzung
Förderantrag
Ansprechpartner

Spende Brandopfer

Spende für Brandopfer übergeben 


Bei dem Großbrand am 8. Dezember letzten Jahres wurde die Wohnung einer Reichenhaller Familie ein Raub der Flammen, das gesamte Hab und Gut wurde vernichtet. Ersten Berichten zufolge entstand durch den Brand ein Gesamtschaden von 200.000 Euro.  

Die Hilfs- und Spendenbereitschaft der Reichenhaller Bürgerinnen und Bürger war, wie immer bei derartigen Ereignissen, groß. Rotes Kreuz, Katholischer Frauenbund und Froschhamer Zunft engagierten sich ebenso, wie Betriebe des Reichenhaller Christkindlmarktes. Bei der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land gingen mehr als 1.800 Euro an Spenden ein. Von der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land verdoppelt, konnte Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner von den Stiftungsvorständen Josef Frauenlob und Josef Hartl einen symbolischen Spendenscheck über insgesamt 3.650 Euro entgegennehmen. „Ich bin der Bürgerstiftung und allen Spendern für die schnelle und unbürokratische Hilfe sehr dankbar! Die Spendenaktion ist auch ein Ausdruck des guten gesellschaftlichen Zusammenhalts in unserer Stadt," zeigte sich der Oberbürgermeister dankbar und erfreut über die Aktion der Bürgerstiftung Berchtesgadener Land.

Über den städtischen Maria-Zugschwerdt-Fonds, einem Fonds zur Unterstützung bedürftiger Reichenhaller Bürger, wird die Spende den Brandopfern vom 8. Dezember 2016 zugutekommen, versprach Oberbürgermeister Dr. Lackner den Stiftungsverantwortlichen.  

Brandopfer

Josef Hartl, Dr. Herbert Lackner und Josef Frauenlob bei der symbolischen Scheckübergabe in der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost.