Home
Aktuelles
Vorstand
Kuratorium
Satzung
Förderantrag
Ansprechpartner

Krankenhaus Freilassing

2.500 Euro für mobiles Sonographiegerät


Das Krankenhaus Freilassing verfügt bereits über ein stationäres Sonographiegerät, zu dem die Patienten, auch die der Intensivstation, zur Untersuchung gebracht werden müssen.

Um zumindest den Intensiv-Patienten diese Wege durch das Krankenhaus zu ersparen, hat der neue Chefarzt Clyn Chmidl bei seinem Amtsantritt den Wunsch nach einem mobilen Sonographiegerät geäußert. Dieser Wunsch wurde vom "Verein der Freunde des Krankenhauses Freilassing" und vom Rotaryclub Freilassing-Laufen aufgegriffen. Durch Spenden konnte bereits ein Großteil der Kosten von rund 34.000 Euro aufgebracht werden. Sowohl Prof. Dr. Christian Himmler vom Verein der Freunde des Krankenhauses Freilassing wie auch Gerhard Kromas vom Rotaryclub Freilassing-Laufen haben sich mit der Bitte um Unterstützung auch an die Bürgerstiftung Berchtesgadener Land gewendet.

Die Bürgerstiftung Berchtesgadener Land, zu deren Aufgaben auch die Förderung des Gesundheits- und Rettungswesens zählt, hat daraufhin mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro zur Finanzierung des mobilen Sonographiegerätes beigetragen. Unser Bild zeigt die Stiftungvorstände Josef Frauenlob, Josef Hartl und Wolfgang Böhm bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks an Gerhard Kromas vom Rotaryclub Freilassing-Laufen.

Sonargerät für Krankenhaus Freilassing

vl.nr. Josef Frauenlob, Gerhard Kromas, Josef Hartl und Wolfgang Böhm bei der Spendenscheck-Übergabe in der Zentrale der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost in Bad Reichenhall.